Rückruf vereinbaren
persönliche Studienberatung 0800 3317584 (Mo.-Fr. 9-18 Uhr)

KMK-Beschluss: DBA und deutsche Promotion formal gleichwertig

Ein Bericht in der Süddeutschen Zeitung bestätigt die Auskunft, die IHP-Geschäftsführer Dr. Udo Thelen im vergangen Monat bereits telefonisch von einem KMK-Verantwortlichen erhalten hatte: Der Doctor of Business Administration (DBA) wird weiterhin als der Promotion an einer deutschen Universität formal gleichwertig anerkannt. Dies entspricht der Bewertung des DBA-Abschlusses als Forschungsabschluss der dritten Bolognastufe mit der Äquivalenzklasse D1 in der KMK-Datenbank Anabin.

Die Süddeutsche Zeitung:

"Nach monatelangen Abwägungen, Anhörungen und Diskussionen hat der Hochschulausschuss der Kultusministerkonferenz (KMK) vor Kurzem entschieden, dass für den Hochschulgrad "Doctor of Business Administration" (DBA) die ursprünglichen Vorschriften für die Anerkennung gelten. Auf der Anerkennungsplattform Anabin wird der Abschluss der Äquivalenzklasse D1 zugeordnet, die den vollen Doktorgrad bezeichnet. Anabin ist eine Datenbank der Kultusministerkonferenz, das Akronym steht für "Anerkennung und Bewertung ausländischer Bildungsnachweise". Somit ist der DBA der Promotion an einer deutschen Hochschule formal gleichgestellt. Der Titel kann wahlweise in der Originalabkürzungsform "DBA" oder in der Form "Dr." ohne Fach- und Herkunftszusatz in Deutschland geführt werden."

 

Zum vollständigen Artikel:

http://www.sueddeutsche.de/karriere/ersehnte-entscheidung-dba-und-doktor-gleichwertig-1.3018469 

 

 

nach oben